MASELTRANGEN

WOH­NEN MIT WEIT­BLICK – EIN ATTRAK­TI­VER STAND­ORT IM GRÜ­NEN «BACH­WIESE»

Von einigen Dingen hat Maseltrangen ganz viel, von anderen gar nichts.
Und genau das lieben die Menschen hier so sehr.

Orts­gemeinde nennt sich Masel­tran­gen mit seinen nur rund 400 Ein­wohne­rinnen und Ein­wohnern. Die Streu­siedlung gehört zur Gemeinde Schänis und liegt ganz im Osten der Linth­ebene an der Haupt­­stra­sse zwis­chen Schä­nis und Kalt­­brunn. Wo­bei «Haupt­­stra­sse»: Et­was vom Schön­­sten an Ma­sel­­tran­­gen ist die Idylle und Ruhe, und so fahren auf dieser reinen Zu­­brin­g­er­­stra­s­se re­la­tiv we­ni­ge Fahr­­zeu­ge in die um­­lie­­gen­­den Ge­me­in­den. Mase­ltrangen liegt am Fusse der Berg­kette, die vom Federispitz über den Speer bis zum Ricken reicht, wo auch die Que­llen des Vor­­de­ren und Hin­­te­ren Ma­sel­­tran­­ger­­bachs lie­gen. In Masel­tran­gen flie­ssen die beiden zum Masel­tranger­bach zu­sammen. Sie finden hier viel: viel Ruhe, viel Idylle, viele freie Felder, Wälder, Bauern­höfe, Spa­zier- und Wan­der­­we­ge – und vie­le freund­­li­che Be­woh­ne­r­i­nnen und Be­­woh­ner mit Bo­den­­haf­tung. Kurz: Sie fin­den ei­nen Ort der Er­ho­lung. Was Sie nicht finden werden: viele Autos, Laden­geschäfte, Stau, Verkehrslärm. Auch in Sa­chen In­fra­­struk­­tur bleibt Ma­sel­­tran­gen eben be­schei­den. Wer hier wohnt, liebt genau das und sucht Ruhe fern von der Hektik. Jetzt kommt das Geheim­nis: Sie sind dennoch schnell in grösseren Orten – mit dem Bus in 6 Minuten in Schänis, in 5 in Kalt­brunn. Mit dem Auto dauert die Fahrt nach Zürich-Brunau nur 35 Minuten, nach Pfä­ffikon SZ gar nur die Hälfte. Die Primar­schule bis zur 3. Klasse besuchen die Kinder in Masel­tran­gen, für die Mittel- und Ober­stufe fahren sie nach Schänis. Fazit: In Masel­tran­gen wohnen Men­schen, die Natur und Ruhe lieben und das Leben ent­spannt a­ngehen. Viele arbei­ten im Glar­ner­land, in Pfä­ffikon, Rapperswil oder sogar in Zürich. Und am Ende des Tages sind sie alle glück­­lich, wie­der in Ma­sel­­tran­­gen an­­zu­­ko­mm­en. Heim­­zu­­ko­mm­en.

Orts­gemeinde nennt sich Masel­tran­gen mit seinen nur rund 400 Ein­wohne­rinnen und Ein­wohnern. Die Streu­siedlung gehört zur Gemeinde Schänis und liegt ganz im Osten der Linth­ebene an der Haupt­strasse zwischen Schänis und Kalt­brunn. Wobei «Haupt­strasse»: Etwas vom Schön­sten an Masel­tran­gen ist die Idylle und Ruhe, und so fahren auf dieser reinen Zu­brin­ger­stras­se relativ wenige Fahr­zeuge in die um­lie­gen­den Gemeinden.

Mase­ltrangen liegt am Fusse der Berg­kette, die vom Federispitz über den Speer bis zum Ricken reicht, wo auch die Quellen des Vor­deren und Hin­teren Masel­tran­ger­bachs liegen. In Masel­tran­gen flie­ssen die beiden zum Masel­tranger­bach zu­sammen.

Sie finden hier viel: viel Ruhe, viel Idylle, viele freie Felder, Wälder, Bauern­höfe, Spazier- und Wander­wege – und viele freund­liche Bewohner­innen und Be­wohner mit Boden­haftung. Kurz: Sie finden einen Ort der Erholung. Was Sie nicht finden werden: viele Autos, Laden­geschäfte, Stau, Verkehrslärm. Auch in Sachen Infra­struk­tur bleibt Masel­trangen eben bescheiden.

Wer hier wohnt, liebt genau das und sucht Ruhe fern von der Hektik. Jetzt kommt das Geheim­nis: Sie sind dennoch schnell in grösseren Orten – mit dem Bus in 6 Minuten in Schänis, in 5 in Kalt­brunn. Mit dem Auto dauert die Fahrt nach Zürich-Brunau nur 35 Minuten, nach Pfä­ffikon SZ gar nur die Hälfte. Die Primar­schule bis zur 3. Klasse besuchen die Kinder in Masel­tran­gen, für die Mittel- und Ober­stufe fahren sie nach Schänis.

Fazit: In Masel­tran­gen wohnen Men­schen, die Natur und Ruhe lieben und das Leben ent­spannt a­ngehen. Viele arbei­ten im Glar­ner­land, in Pfä­ffikon, Rapperswil oder sogar in Zürich. Und am Ende des Tages sind sie alle glück­lich, wieder in Masel­tran­gen an­zu­komm­en. Heim­zu­komm­en.

Orts­gemeinde nennt sich Masel­tran­gen mit seinen nur rund 400 Ein­wohne­rinnen und Ein­wohnern. Die Streu­siedlung gehört zur Gemeinde Schänis und liegt ganz im Osten der Linth­ebene an der Haupt­strasse zwischen Schänis und Kalt­brunn. Wobei «Haupt­strasse»: Etwas vom Schön­sten an Masel­tran­gen ist die Idylle und Ruhe, und so fahren auf dieser reinen Zu­brin­ger­stras­se relativ wenige Fahr­zeuge in die um­lie­gen­den Gemeinden.

Mase­ltrangen liegt am Fusse der Berg­kette, die vom Federispitz über den Speer bis zum Ricken reicht, wo auch die Quellen des Vor­deren und Hin­teren Masel­tran­ger­bachs liegen. In Masel­tran­gen flie­ssen die beiden zum Masel­tranger­bach zu­sammen.

Sie finden hier viel: viel Ruhe, viel Idylle, viele freie Felder, Wälder, Bauern­höfe, Spazier- und Wander­wege – und viele freund­liche Bewohner­innen und Be­wohner mit Boden­haftung. Kurz: Sie finden einen Ort der Erholung. Was Sie nicht finden werden: viele Autos, Laden­geschäfte, Stau, Verkehrslärm. Auch in Sachen Infra­struk­tur bleibt Masel­trangen eben bescheiden.

Wer hier wohnt, liebt genau das und sucht Ruhe fern von der Hektik. Jetzt kommt das Geheim­nis: Sie sind dennoch schnell in grösseren Orten – mit dem Bus in 6 Minuten in Schänis, in 5 in Kalt­brunn. Mit dem Auto dauert die Fahrt nach Zürich-Brunau nur 35 Minuten, nach Pfä­ffikon SZ gar nur die Hälfte. Die Primar­schule bis zur 3. Klasse besuchen die Kinder in Masel­tran­gen, für die Mittel- und Ober­stufe fahren sie nach Schänis.

Fazit: In Masel­tran­gen wohnen Men­schen, die Natur und Ruhe lieben und das Leben ent­spannt a­ngehen. Viele arbei­ten im Glar­ner­land, in Pfä­ffikon, Rapperswil oder sogar in Zürich. Und am Ende des Tages sind sie alle glück­lich, wieder in Masel­tran­gen an­zu­komm­en. Heim­zu­komm­en.

MITTENDRIN

BERATUNG & VERKAUF
Rieben & Partner Immobilien AG
St. Gallerstrasse 43, 8645 Rapperswil-Jona
Tel. +41 55 212 37 37
rieben@rieben-partner.ch